Gundorf Logo 22

Hausordnung der Grundschule Gundorf

Das Zusammenleben in der Grundschule Gundorf zeichnet sich durch vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie das Einhalten von aufgestellten Regeln und Übereinkünften aus.

  1. Jeder Schüler erscheint pünktlich und mit den benötigten Arbeitsmaterialien zum Schulbeginn. Ab 07:00 Uhr ist die Schule geöffnet. Es besteht eine Hausschuhpflicht innerhalb der Schulräume.

Unterrichtszeiten:

07.00 Uhr bis 07.25 Uhr                     gleitender Schulbeginn

07.25 Uhr bis 07.30 Uhr                     Unterrichtsvorbereitung am Arbeitsplatz

  1. Block:

07.30 Uhr bis 09.00 Uhr

09.00 Uhr bis 09.30 Uhr                     Frühstücks- und Hofpause mit Bewegungsangeboten

  1. Block:

09.30 Uhr bis 11.00 Uhr

11.00 Uhr bis 12.00 Uhr                     Mittagspause mit Bewegungsangeboten

5. Stunde von 11.15 Uhr bis 12.00 Uhr

  1. Block:

12.00 Uhr bis 13.30 Uhr                    

Die Eltern melden ihr Kind im Krankheitsfall bis 7.30 Uhr telefonisch in der Schule ab.

  1. Während der Schulzeit verlässt kein Schüler unerlaubt das Schulgelände.
  1. In den großen Pausen gehen alle Schüler auf den Schulhof. Bei Regen findet keine Hofpause statt. Auf dem Schulhof achten alle darauf, dass niemand behindert, gefährdet oder verletzt wird. Bei Problemen ist immer ein Lehrer, der die Aufsicht auf dem Hof hat, Ansprechpartner. Jede Klasse ist für ihre Spielkiste verantwortlich.
  1. Unfälle sind unverzüglich einem Lehrer zu melden.
  1. Alle achten Schuleigentum und die persönlichen Sachen anderer.
  1. Auftretende Missverständnisse und Meinungsverschiedenheiten klären alle Beteiligten sachlich und gewaltfrei.
  1. Die Schüler betreten die Fachunterrichtsräume für Werken, Computer und Sport nur mit dem Lehrer.
  1. Die Schüler öffnen die Fenster nur mit Erlaubnis des Lehrers.
  1. Bei Feuer oder Gefahrenalarm folgen alle den Anweisungen des Lehrers. Stellplatz ist der Schulgarten.
  1. Die Schüler werden auf dem Weg zwischen Schule und Hort von einer aufsichtsführenden Person begleitet. Dabei verhalten sie sich rücksichtsvoll und legen den Weg unabgelenkt und zügig zurück. Alle Einfahrten bzw. Straßen werden erst auf Anweisung passiert. Aufgrund der erhöhten Unfallgefahr sind Rollranzen, Roller, Fahrräder, Rollboards und andere Fahrzeuge nicht auf dem Schulgelände und dem Weg zum Hort zugelassen.
  1. Hunde sind auf dem Schulgelände verboten.